500 Jahre Frick Weinbau in Duchroth an der Nahe und die FRICK Jubiläums-Heimat Weine

Frick liegt mit seinem Weingut in Duchroth in einer mit historischen Ereignissen und Zeugnissen reichen Region an der Nahe-Weinstrasse. Ab dem frühen Mittelalter betrieben hier schon Klöster den organisierten Weinanbau an der Nahe und die älteste Urkunde des Kloster Lorsch von 766 nennt das Dorf Norheim. Und schon aus der Zeit Karls des Großen ist bis heute das Maß "Stütze" (10L) und das Recht der Winzer, einen Straußwirtschaft zu betreiben, gebräuchlich.

Ein erster Exportwein des Nahegebietes wird der "Monziger Feuerwein" (um 1500), der mit dem Binger Kran auf Rheinschiffe verladen wurde.

Aus dieser Zeit stammen auch die ältesten erhaltenen Rebstöcke Deutschlands (Weißer Orlean), die in einem geschützten, versteckten Winkel des Nahelandes alle klimatischen Einbrüche und Kriegs-Verwüstungen überlebt haben.

Die Familie Frick wird in vorliegenden Dokumenten erstmals 1514 als Weinbauern, sesshaft in Duchroth genannt. Sie kultiviert seit “damals”, bis heute, nach mehr als 20 Generationen, immer noch Wein im Dorf Duchroth an der Nahe.

1514 – 2014. Um diese 500 Jahre Familien- und Wein-Geschichte zu feiern offeriert Frick den Weinliebhabern- und Kunden des Hauses, ab sofort eine Reihe von “besonderen” Jubiläums-Produkten, die ausdrücklich der Familien-Geschichte gewidmet sind und sich mit der langen Zeitstrecke beschäftigen die viele Generationen der Familie gemeinsam mit der Weinkultur in der Heimatregion bis heute gelebt haben.

1514 - Original German Trester – bezieht sich auf die erstmalige Nennung der Familie Frick in historischen Dokumenten von1514, als Weinbauern in Duchroth an der Nahe.

 

ROYDE - Original German Gin – widmet dem historisch verbürgten Namen “Royde”(erstmals erwähnt 1128) des Heimatdorfs “Duchroth”, der Frick´s einen originären Wachholder, als kraftvollen German Gin, mit einer dezenten Note von Walnüssen und Birnen (aus den heimatlichen Gärten des Dorfes) und mit dem Wasser des “Nordpfälzer” Berglandes.

 

Der Wodka “êwa”, dessen Name im Altdeutschen für „Zeitlos“ steht und der abgebildete Ring stehen für die „Unendlichkeit“ des Zeitflusses, der auch hier an der Nahe… vielleicht weitere 500 Jahre auch mit und für die Familie Frick… gemeinsam mit der Geschichte des “Guten Weins” weiter fließen wird!

 

FRICK Wein & Spirituosen Manufaktur, Duchroth an der Nahe-Weinstrasse – Weinbau seit 1514